Ihr Coach und Berater für Traumata und Traumafortbildungen/Arbeit mit dem inneren Kind / Erziehungsberatung



Biografie und Wissenswertes

 

Mein Name ist Bernd Goebel, ich bin am 16.04.1971 in Düsseldorf geboren. Seit 30 Jahren arbeite ich erfolgreich und vielfältig mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. Mein beruflicher Werdegang begann mit der Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher. Im Anschluss vertiefte ich meine Kenntnisse im Studium der Sozialen Arbeit, welches ich mit Erfolg abgeschlossen habe. Meine Abschlußarbeit befasste sich bereits mit dem Thema "Coaching im sozialen Bereich". Über die Jahre vertiefte ich mein Wissen stetig.

Zunächst umfassten meine Tätigkeitsbereiche Leitungsaufgaben in Kindertageseinrichtungen sowie offene Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten und verschiedenen Freizeiteinrichtungen in NRW. Auch habe ich in Italien und Spanien sowie Schottland  an individualpädagogischen Maßnahmen mit schwer traumatisierten Kindern in Standortprojekten mitgewirkt  und mit betreut. Mehrfach organisierte und leitete ich Ferienfreizeiten für verschiedene Einrichtungen in der Jugendhilfe.

Vor 15 Jahren entschloss ich mich, meine Tätigkeit als Angestellter beim Jugendamt Düsseldorf aufzugeben, um freiberuflich eine Wohngruppe in NRW für Kinder und Jugendliche aufgebaut. Diese Wohngruppe, in der 5 Kinder mit verschiedenen belasteten und oft traumatisierenden Lebensbiografien langfristig leben konnten,  leitete ich bis September 2019.
Weiter war ich in diesen Jahren immer wieder auch freiberuflich für verschiedene Jugendhilfeträger tätig.
Ich führte Leitungscoachings durch und begleitete Fachkräfte in der Teamfindung und Organisation.  In Kooperation mit einem kommunalen Jugendamt war ich zudem nach § 30 SGB VIII in der Erziehungsbeistandschaft tätig. Seit Dezember 2019 leite ich den Familienunterstützenden Dienst der Lebenshilfe der Kreisvereinigung Mettmann.
Diese Herausforderungen haben mich veranlasst, meine fachliche Qualifikation zunächst durch die weitere Ausbildung zum Familiensystemischen Fachberater in der Heimerziehung, welche ich bei der Gesellschaft für innovative Sozial-Arbeit GmbH absolvierte und später durch die Ausbildung zum Psychotraumatologischen Fachberater, bei Dr. med Dieffenbach - Chefarzt der Vestischen Kinder- und Jugendpsychiatrie in Datteln und Dr. med Meuser/Herdecke - zu erweitern. Dieser Bereich wurde zu meiner Leidenschaft und ich baute mein Fachwissen stetig aus.

In meiner Leitungstätigkeit führe ich Fortbildungsangebote zum Thema Psychotraumatologie und die Arbeit mit dem inneren Kind durch.  Diese Angebote biete ich  auch gerne anderen Instutionen und Berufsgruppen aus dem sozialen Bereich an, die über das Kontaktformular buchbar sind.

Ich biete Ihnen eine umfassende Beratung und erarbeite mit Ihnen Wege und Lösungsmöglichkeiten zur Thematik Traumata und Traumafolgestörungen.

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Dieser Satz ist einfach und dennoch so sehr wahr. Er wird wahlweise Erich Kästner oder Milton Erickson, dem Begründer der Hypnotherapie, zugeschrieben. Was ist überhaupt damit gemeint ? Dass man belastende und schmerzhafte Erinnerungen aus der Kindheit überwinden kann und seine Erinnerungen daran so verändern kann, dass sie den erwachsenen Menschen im Jetzt nicht mehr belasten. Es gibt verschiedene Ansätze, um dem Inneren Kind im Jetzt - Liebe und Anerkennung zu geben, welche vielleicht gefehlt oder nie erhalten hat und somit auf der anderen Seite vielleicht auch wieder einen Zugang zu seinen eigenen Ressourcen zu finden, auf die man als Erwachsener den Zugriff verloren hat. Oder aber der Zugang war verstellt, durch die Einkapselung des Traumas und den Erlebnissen, die wir verdrängt und weggeschlossen haben.




Ich biete in meinen Räumlichkeiten in Ratingen für Einzelpersonen oder Familien individuell erarbeitete Beratungsformen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder an, besuche Sie aber auch gerne bundesweit nach Absprache. Für Traumafortbildungen setzen Sie sich hierfür einfach mit mir ganz unkompliziert über das Kontaktformular in Verbindung.





Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit. Wenn die Achtsamkeit etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es.

Thich Nhat Hanh